Egal was ich mach

Jeden Morgen früh um sechs

Wenn ich vorsichtig aufsteh´

Alle Muskeln , alle Knochen tun mir einzeln weh

Dieses Krachen , dieses Knirschen im Gebälk

Noch nicht ganz vierzig und ich bin schon welk

Egal was ich mach

Egal was ich tu

Ich streb dem Grab

In großen Schritten zu

 

 

Im Mund noch das Blei

Schnell die erste Kippe

Tass Kaff an der ich ganz , ganz langsam nippe

Die Klüsen verklebt , die Erde bebt

Ich glaub ich hab mein Leben gelebt

Egal was ich mach

Egal was ich tu

Ich streb dem Grab

In großen Schritten zu

 

 

Dann am Abend , Mann

Ich kann mich kaum noch rühr´n

Mal ehrlich ! Wohin soll die Maloche mich noch führ´n

Auf dem Sofa lieg ich platt und bin fix und fertich

Ach , Else , ich glaub heut nacht da sterb ich

Egal was ich mach

Egal was ich tu

Ich streb dem Grab

In großen Schritten zu

 

 

Hey , Elfriede , komm her

Mach mal Kerzenschein

Und denn trinken wir zusamm´n noch letztes Glas Wein

Dann leg ich mich nieder , und nu gib mir noch ein´n Kuss

Weil jedes Schaf , wie Du weißt , zu sein´n Hirten muss

Egal was ich mach

Egal was ich tu

Ich streb dem Grab

In großen Schritten zu

 

 

Jansson , 2000